Sparquote und Sparrate ermitteln leichtgemacht

Der kleine aber feine Unterschied zwischen beiden, und warum du beides stetig erhöhen solltest
inklusive gratis detailliertem Workbook & Template

Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Sparrate bzw. Sparquote!
Einer der wichtigsten Grundsteine für deinen Vermögensaufbau!

Damit du dir errechnen kannst wieviel du wann besitzen wirst brauchst du deine Sparrate.
Oder noch motivierender- du willst wissen wieviel du sparen musst um in 30 Jahren Summe X zu besitzen?
Egal wie herum, deine Sparrate wird dafür benötigt.

Wo liegt nun der Unterschied zwischen Sparrate und Sparquote?
Die Sparrate ist eine Summe. Zum Beispiel 200€ monatlich.
Die Sparquote ist ein Prozentsatz. zB. 20% von deinem Nettoeinkommen.

Also Sparrate ist nicht gleich Sparquote. Es ist auch nicht aussagekräftig wenn man sagt: „ich spare 300€ und du nur 15%.“ Denn wenn das Einkommen des anderen bei 3000€ liegt dann dann sind 15% davon 450€ Euro.
Je nachdem wie hoch dein Einkommen ist, schwankt deine Sparquote- somit auch deine Sparrate.

Wie ermittle ich die perfekte Sparrate?
Das ist eine sehr individuelle Sache mit der Sparrate / Sparquote. Zu aller erst musst du den vollen Überblick über deine Finanzen wissen.
Was dir dabei hilft?
dein Haushaltsplan

Du musst auf alle Fälle exakt darüber Bescheid wissen wie viele Einnahmen du monatlich hast und wie viele Ausgaben du davon abziehen musst.
Was bleibt dir übrig?
Das ist deine Sparrate!

Bleibt nichts übrig?
Schau dir deine Ausgaben nochmal aufmerksam an, vor allem deine variablen Ausgaben und versuche hier ein bisschen herum zu schrauben!
Was sind unnötige Ausgaben?
Welche Abos kann man kündigen oder vielleicht teilen?

Am Ende findest du nicht nur das detaillierte Workbook zum Ermitteln und Perfektionieren deiner Sparrate sondern auch ein Template für einen Check all deiner Kosten und Einsparungsmöglichkeiten!


Welche Fixkosten sind zu hoch? Hast du den genauen Überblick über deine Versicherungen? Telefonrechnung?
Es gibt an fast allen Ecken ein Sparpotential! Schau dir alles genau an!
Tracke ein paar Monate dein Konsumverhalten mit und versuche auch hier zu optimieren!

Hast du deine Sparrate ermittelt kannst du dir ausrechnen welche Sparquote du zu deinem Einkommen hast.
Mach dir ein Kuchendiagramm. Wie hoch sind deine Fixausgaben? Deine variablen Ausgaben?


Absolute Profis machen Unterkategorien wie: Wohnungskosten / Versicherungen / Sparen / Lebensmittel / Luxusgüter/ nimm soviele Kategorien wie du willst. Je mehr desto detaillierter!
Achte darauf wie die Verteilung gewichtet ist!

Hast du ein ausgewogenes Verhältnis? Sind deine Wohnkosten schon 40%? Ist deine Sparquote unter 15%?

Als Anhaltspunkt empfiehlt sich ein Verhältnis von 30%30%30%10%

Hier gilt es allerdings Folgendes zu beachten:
Die Aufteilung und Gewichtung der einzelnen Posten ist sehr individuell und kann unheimlich unterschiedlich ausfallen.

Hast du ein Eigentum welches du mit einem Kredit zurück bezahlst? Eventuell willst du schneller fertig werden mit dem Darlehen und machst Sondertilgungen. Deine Wohnkosten alleine könnten daher schon bei 30% liegen.

Bist du selbstständig und musst dich selber versichern? Dann werden deine Versicherungskosten sicher höher sein als 10%

Dieses Diagramm stellt nur eine Richtlinie dar – bitte schau dir deine Situation genau im Detail an und ermittle deine Werte!

Challenge dich um besser zu werden!

EGAL WIE LANGSAM, SOLANGE DIE RICHTUNG STIMMT


Versuche ständig deine Sparrate / Sparquote zu erhöhen!
Willst du das bestmögliche für deinen Vermögensaufbau machen? Dann schraube die Sparrate / Sparquote ständig nach oben!

  • Versuche, ohne dich dabei zu kasteien, deine Ausgaben zu optimieren. Aber Achtung! Schränke dich nicht in deiner Lebensqualität ein, denn das führt nur zu einem Sparabbruch und wäre das absolut Schlimmste für deinen Vermögensaufbau!
  • Erhöhe dein Einkommen aktiv ! Schau dir dazu den Artikel 6 Wege dein Einkommen zu erhöhen an.
  • Erhöhe dein Einkommen passiv! Schau dir dazu den Artikel passives Einkommen an

Warum sollte man die Sparrate / Sparquote ständig erhöhen?

Grund Nummer 1 liegt klar auf der Hand, wer stetig mehr Geld investieren und somit seinen Vermögensaufbau ankurbeln will, muss immer das meistmögliche Sparen und anschließend investieren. So beschleunigst du deinen Vermögensaufbau und durch den Zinseszins hebelst du ihn auch noch!

Grund Nummer 2 ist etwas indirekter. Lifestyleinflation! Das ist im Prinzip das gleiche wie die uns allseits bekannte (Geld) Inflation. Nur beschreibt die Lifestyleinflation den Effekt, dass sich automatisch dein Lebensstandard proportional mit deinem Einkommen erhöht.
Sprich: Du verdienst 200€ mehr und gibst diese 200€ dann auch mehr aus, weil du es dir ja leisten kannst… zB. anstatt deines normalen Kleinwagens willst du jetzt einen größeren mit Ledersitzen, weil- er ist hübsch und du kannst dir das jetzt leisten.
Natürlich solltest du dir deine Träume erfüllen! Ganz klar, darum sparen wir ja überhaupt!
Aber verliere nicht dein Ziel-das Große Ganze- aus deinen Augen!


Willst du einen Leitfaden für die bestmögliche Sparrate / Sparquote?
Dann hol dir unser Workbook, mit vielen Infos, Worksheets, Tipps und Tricks um in die Umsetzung zu kommen und dein Sparverhalten zu perfektionieren!

downloade dir hier dein gratis Workbook !


deine Checkup Liste um Einsparungen zu ermitteln

Lass uns doch deine Sparrate oder Sparquote wissen und pack sie in die Kommentare 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann like, kommentiere und teile den Beitrag mit deinen Freunden! Abonniere unseren Newsletter und stöbere dich durch unsere Empfehlungen: für dich – Vielen Dank für deine Unterstützung!

Disclaimer: Wir verwenden auf dieser Seite Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einen Einkauf oder eine Anmeldung tätigst, dann erhalten wir eine Provision. Du hast dadurch keine Nachteile, für dich fallen auch keine zusätzlichen Kosten an. 
Wenn du diese Links benutzt, hilfst du uns, diesen Blog weiterhin kostenlos betreiben zu können. Natürlich ist es aber dir überlassen, ob du diese Links nutzt.
Vielen Dank dir, wenn du sie benutzt! 

Alle Informationen auf diesen Blog sind persönliche Recherche, subjektive Meinungen und selbst erprobte Ratschläge, es handelt sich hier um keine Anlageberatung. Gerne kannst du uns persönlich schreiben, wenn du mehr wissen willst: Kontakt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: